Impressum Kontakt Startseite
Philosophie Leistungen Referenzen Produktinformationen Kooperationspartner interessante Links Sportsponsoring Jobs

Thermographie

Die Thermografie ist ein Verfahren, das Wärmestrahlung sichtbar macht. Hausbesitzern ist es vor allem als Möglichkeit bekannt, Schwachstellen im Bereich der Dämmung Ihres Hauses zu erkennen. Wir nutzen die Thermografie, um den korrekten Betrieb Ihrer Photovoltaik-Anlage zu überprüfen und mögliche Fehlerquellen oder Defekte auf einzelnen Solarmodulen aufzuspüren.

Analyse von Photovoltaik-Modulen mittels Thermografie

Mit der Infrarotkamera lassen sich selbst kleinste Defekte in den Solarmodulen erkennen – und zwar sowohl auf ihrer Vorder- als auch auf ihrer Rückseite. Das Temperaturbild gibt Aufschluss, ob und welche Zellen überhitzen. Darüber hinaus bietet die thermografische Untersuchung die Möglichkeit, auch andere Fehler innerhalb der Module festzustellen. Weitere Bauelemente wie z. B. Elektroanschlüsse, Motoren, Transformatoren und die Wechselrichter sind auf Wärmeschwankungen zu prüfen.

Einfach und effizient: Der Scan der Anlage aus der Distanz

Der Vorteil der Analyse von Photovoltaik-Anlagen mit einer Infrarotkamera liegt auf der Hand: Es handelt sich um eine völlig berührungslose und zerstörungsfreie Prüfung aus der Distanz. Ohne auf dem Dach herumklettern zu müssen, lassen sich anhand der thermografischen Scans Überhitzungen und andere etwaige Fehlfunktionen, die den Betrieb der Anlage gefährden und ihre Rentabilität reduzieren, aus der Entfernung identifizieren.
Das macht die Thermografie zu einem überaus hilfsreichen Werkzeug, das sich bei einer herkömmlichen Wartung oder bei der Fehleranalyse einsetzen lässt, um auch unsichtbare Probleme im Betriebsablauf einer Photovoltaik-Anlage zu erkennen.
Mit einer Thermografie von regev sichern Sie den fehlerfreien und profitablen Betrieb Ihrer Photovoltaikanlage – insbesondere vor Ablauf der Produktgarantie.